Ausbildung zum Triebfahrzeugführer / Zweiwegebaggerführer (m/w)

Ihr Nutzen
Als Nebenfahrzeugführer steuern Sie Eisenbahnfahrzeuge, die nicht dem Personen- oder Güterverkehr dienen, sondern für Wartungs- und Bauarbeiten eingesetzt werden. In diesem Rahmen werden Sie auf Gleisen der DB Netz AG und anderer Eisenbahninfrastrukturunternehmen eingesetzt.

Mit dieser Ausbildung erwerben Sie die theoretischen und praktischen Kenntnisse, die Sie zum Führen eines Zweiwegebaggers benötigen. Sie machen sich zunächst mit dem Aufbau des Fahrzeugs und den technischen Grundlagen vertraut. Dazu gehören auch die Abgrenzung zu anderen Nebenfahrzeugen und Regelfahrzeugen sowie Aufgaben und Funktionen der Sicherheitseinrichtungen und des Zugfunks.

Die Ausbildung schließt mit der schriftlichen und mündlichen Prüfung zum Erwerb der Berechtigung zum Führen eines Zweiwegebaggers ab.

Zielgruppe
Mitarbeiter und Einzelpersonen, die eine Ausbildung zum Zweiwegebaggerführer machen möchten

Voraussetzungen
• Mindestalter 20 Jahre
• medizinische und psychologische Eignung gemäß TfV
• Hauptschulabschluss
• gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Inhalte
• Grundlagen des Bahnbetriebs
• Bahnanlagen und Fahrzeuge
• Baugleise und ihre Besonderheiten
• Betriebliche Regelwerke
• Signale (nach Ril 301)
• Arbeitsschutz und Unfallverhütung
• Grundlagen Dieseltraktion
• Wirtschaftliche Fahrweise
• Grundlagen PZB
• Rangierfahrten vorbereiten und durchführen
• Sperrfahrten vorbereiten und durchführen

Bemerkung
Die praktische Ausbildung erfolgt in Abstimmung mit dem Besteller; benötigte Fahrzeuge werden vom Besteller bereitgestellt.

Dauer
Die Ausbildungsdauer wird individuell festgelegt. Die Ausbildung wird mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung abgeschlossen.

Buchung
Bitte sprechen Sie uns an, damit wir Ihr persönliches Seminar erstellen können. Kontakt